Delphingruppe

Kindergartengruppe ( 3 - 6 Jahren)

Die Gruppe (Delphingruppe) befindet sich im linken Gruppenraum neben dem Eingangsbereich.

Es werden dort max. 25 Kinder im Alter von 3- 6 Jahren betreut. 

Raumprogramm

Raumprogramm

Die gesamten Räumlichkeiten liegen alle auf einer Ebene. Es sind zwei Gruppenräume, ein Turnraum, ein Intensivraum, die Küche, der Schlafraum , der Abstellraum, ein Erwachsenen -WC, die Kindertoiletten mit Waschbecken und Wickelbereich, der Flur und das Büro.

Von der Delphingruppe aus gelangt man auch in den Intensivraum, der momentan als Bauecke genutzt wird. In der Küche finden hauswirtschaftliche Angebote und Kleingruppenarbeiten statt. Den Flur nutzen wir außer als Garderobe noch für unsere Werkbank und eine Leseecke. Wechselweise befinden sich dort Spielbereiche, wie z.B. ein Kaufladen, eine Staffelei zum Malen od. ähnliches. Der Turnraum dient als Bewegungsbaustelle für die Kinder und als Mehrzweckraum bei Veranstaltungen und Elternabenden. Unser Schlafraum wird auch für den Morgenkreis und Kleingruppenangebote genutzt.

Der Außenbereich ist mit einigen Spielgeräten und einem extra Bereich für die Kleinstkinder ausgestattet.

Ein Tag bei uns

Ein Tag bei uns in der Kindertagesstätte

Nachdem ich in der Kindertagesstätte angekommen bin und die Erzieherinnen mich begrüßt haben, suche ich mir bis zum Ende der Bringzeit im Gruppenraum etwas zu spielen. Um ca. 8:30 Uhr beginnen wir den gemeinsamen Tag mit einem Morgenkreis. Hier beten wir, tauschen uns aus, besprechen den Wetterkalender und es werden alle Aktivitäten vorgestellt, die für diesen Tag geplant sind. Für die Aktivitäten bin ich in Kleingruppen eingeteilt. Anschließend frühstücken wir gemeinsam. Wenn ich mein Geschirr gespült habe, beginnt die freie Zeit zum Spielen. Manchmal male oder bastle ich oder ich spiele in der Bauecke. Andere puzzlen lieber oder spielen in der Puppenwohnung. Während oder nach dieser Zeit nehme ich an einem Angebot teil. Das Aufräumen gegen 11:00 Uhr beendet unseren Vormittag. Soweit es das Wetter erlaubt, gehen wir auf den Spielplatz.

Wenn ich in der Mittagszeit in der Kita bleibe, kann ich hier um ca. 13 Uhr zu Mittag essen.

Die Nachmittage sind themenbezogen (siehe Wochenplan!).

Natürlich gehen wir viel auf den Spielplatz oder auch spazieren. Bei besonderen Anlässen kann es auch vorkommen, dass wir nicht nur etwas zu dem bestimmten Themennachmittag machen.

Wochenplan und Aktionen

Besondere Aktionen

(Änderungen jederzeit möglich)

Spielzeugtag

Nach Weihnachten, Ostern findet in der Einrichtung ein sog. Spielzeugtag statt. An diesem Tag dürfen die Kinder ein Spielzeug von zuhause mit in die Kita bringen. Auch nach seinem Geburtstag darf das jeweilige Kind etwas mitbringen. Kuscheltiere und Schmusetücher sind in der Kleinstkindgruppe jederzeit erlaubt.

Gesundes Frühstück ( letzter Donnerstag im Monat)

An diesem Tag brauchen die Kinder keine Brotzeit. Wir bereiten gemeinsam etwas zu.

Ca. 2x im Monat haben wir Waldtag

Geburtstage

Die Kinder feiern diesen Tag mit uns und ihren Freunden in der Gruppe. Gerne dürfen sie etwas zur Feier mitbringen.

Weitere Aktionen

Können z.B. Ausflüge ins Theater, den Tierpark usw. sein.

Freispiel und Gruppenarbeit

Freispiel

Im Freispiel darf jedes Kind selbst wählen, mit wem, wie lange und womit es spielen möchte.
Was immer es spielt, es lernt dabei!!! Aus diesem Grund nimmt das freie Spiel den größten Platz in unserem Tagesablauf ein.
Während des Freispiels finden Einzel- und Gruppenangebote statt.

Kleingruppenarbeit

Um verschiedene Themen intensiver erarbeiten zu können, treffen wir uns mit den Kindern in Kleingruppen. Die Arbeit in diesen Gruppen findet meistens außerhalb des Gruppenraumes statt.

Die Dokumentation der Themen finden sie in einer Mappe wieder.

Jede Kleingruppe hat ihre eigene Pinnwand, an der ihre Themen ausgestellt sind.

In unserer täglichen Arbeit ist die Bildungsarbeit am Kind überwiegend ganzheitlich und bereichsübergreifend. Folgende Bereiche des Bildungs- und Erziehungsplanes (BEP) werden von uns in den Alltag, die aktuellen Themen ganz spielerisch und altersgerecht für die Kinder mit einbezogen:

  • Ethische und religiöse Bildung und Erziehung
  • Sprachliche Bildung und Erziehung
  • Mathematische Bildung
  • Naturwissenschaftliche und technische Bildung- Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung und Erziehung
  • Musikalische Bildung und Erziehung
  • Bewegungserziehung und –förderung
  • Gesundheitliche Bildung und Erziehung
  • Umweltbildung und –erziehung
  • Medienbildung

Eltern und Schule

Unsere Zusammenarbeit mit den Eltern

Der immer wiederkehrende Dialog zwischen Eltern, Kita-Team und Kindern ist für uns sehr wichtig. Nur mit einer guten Kommunikation untereinander kann gemeinsam viel zum Wohle ihres Kindes gelingen.

Dazu tragen folgende Punkte bei:

  • Das Anmeldegespräch und Schnupperbesuch
  • Tür- und Angelgespräche
  • Einzelgespräche (nach Bedarf und Wunsch)
  • Elternabende, Elternberatung (Vermittlung von Fachdiensten) und Elternbefragungen
  • Mitwirkung der Eltern bei Festen und Veranstaltungen
  • Mitwirkung der Eltern im Elternbeirat
  • Mitwirkung der Eltern im Kita- Verein und somit in der Vorstandschaft.

Zusammenarbeit mit anderen Kitas und Schule

Unsere Einrichtung steht in regem Kontakt zu anderen Kitas. Besonders mit der Kita St. Andreas Wartmannsroth arbeiten wir eng zusammen, da sie zum gleichen Träger gehört. Eine sehr gute Zusammenarbeit haben wir auch mit der örtlichen Grundschule und deren Lehrkräften.

2014 01 23 86436b2c SAM 0468 Copyright bk